Skip to main content

Welcher Schongarer ist der Beste?

Gibt es den Rolls Royce unter den Schongarern? Und wenn ja, welcher ist es?

welcher schongarer ist der beste

Welcher Schongarer der Beste ist, lässt sich nicht so leicht pauschalisieren. Einen Rolls Royce unter den Schongarern gibt es zwar mehr oder weniger, jedoch ist dieser absolut kein Muss! Ganz wie im echten Leben: Ein Rolls Royce ist zwar schön und luxuriös, jedoch bietet ein Mercedes Benz ebenfalls höchste Qualität und Luxus – jedoch zum wesentlich günstigeren Preis.

Der Cuisinart MSC600E 3-in-1 Schongarer wäre so ein Kandidat. Dieses Modell bietet alle Extras und Funktionen mit denen ein guter Niedrigtemperaturgarer ausgestattet sein muss. Einziges Manko, auch hier ist der Preis mit über 100,-€ nicht für jeden etwas. Betrachtet man vergleichbare Modelle, kosten diese häufig nur die Hälfte davon. Oder aber auch echte „Alleskönner“ wie den Russell Hobbs 5L 21850-56 Cook@Home Multicooker gibt es bereits schon unter 100,-€. Man erkennt schnell, im Können und Ausstattung gibt es starke Preisschwankungen.

Wichtig: Größe und Funktion

Ganz klar, wer nicht genau weiß in welchem Umfang er einen SlowCooker benötigt, wird es eher schwer haben die richtige Wahl zu treffen. Daher sollte man sich vorher zum Beispiel fragen, für wie viele Personen Gerichte in dem Gerät zubereitet werden sollen. Soll das Gerät nur einem Singlehaushalt dienen, so reicht ein Gerät mit einem Fassungsvolumen zwischen 1,5 und 3 Litern. Diese Geräte sind in der Regel auch günstiger als Schongarer mit 8 Litern Volumen… ist ja auch etwas logisch.

Ein weiteres Merkmal, welches sich stark auf den Preis auswirkt, ist der Funktionsumfang. Nicht jeder benötigt eine Timerfunktion oder eine digitale Anzeige. Diese Funktionen machen das Gerät qualitativ nicht besser. Kann man darauf verzichten, so darf man sich dann auch wieder auf günstigere Preise freuen.

Wenn der Preis nicht ausschlaggebend ist

Für den der Preis aber nicht das entscheidende Kriterium ist, ist eventuell ein Gerät mit vollem Umfang, der Rolls Royce von Cuisinart das Wunschprodukt. Ganz nach dem Motto: „lieber etwas mehr als später zu wenig“. Hier erhält man ein sehr formschönen Garer aus Edelstahl und abgerundeten Funktionen. Aber auch andere Hersteller behaupten sich.

Lenken wir unser Augenmerk auf den berühmtesten Hersteller, dem „Platzhirsch“ in diesem Segment, so wird schnell klar, dass ein Rolls Royce im wesentlichen nicht besser als ein Maybach ist. Die Rede ist von der Marke Crock-Pot. Dieser Name ist mittlerweile genauso gleichzusetzen, wie der Markenname „Tempo“ allgemein als Synonym für Taschentuch verstanden wird. Das ist nicht nur das Ergebnis von erfolgreichem Marketing, sondern auch von Qualität und der beständigen Nachfrage nach nur diesem einen Hersteller für ein bestimmtes Produkt. Die Firma Crock-Pot stellt schon seit mehr als 30 Jahren Niedrigtemperaturgarer her und hat ihre Wurzeln in den USA. Dort sind sie absolute Bestseller!

Wer ein zuverlässiges und edles Gerät mit hohem Funktionsumfang sucht, ist mit dem Crock-Pot 5,7 l Schongarer bestens bedient. Die Gummidichtung im Deckel versiegelt Feuchtigkeit und Aromen im Inneren. Der entnehmbare Steinguttopf bietet mit 5,7 Litern genügend Platz. Ohne den Deckel, kann der Topf auch in den Ofen oder in die Mikrowelle gegeben werden. Mehr erfahren Sie HIER.

Weitere empfehlenswerte Niedrigtemperaturgarer liefert der Hersteller Andrew James. Diese Geräte befinden sich preislich im Mittelfeld. Sie zeichnen sich aber durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Selbst sehr große Garer mit 8 Litern Fassungsvermögen sind absolut bezahlbar. Ein Beispiel ist der Andrew James 8 l AJ000241 Schongarer. Dieser ist allerdings ohne besondere Funktionen, wie beispielsweise einem Timer oder einem LCD-Display, ausgestattet.

Fazit

Gute Geräte werden heute von vielen verschiedenen Herstellern angeboten. Hierbei sollte die Frage nach dem gewünschten Volumen, also für wie viele Personen damit gekocht werden soll, klar definiert. Zudem kommt es auch immer darauf an mit welchen Funktionen das Gerät ausgestattet sein soll. Weniger Funktionen bedeutet nicht auch schlechtere Qualität. Jedoch spiegelt sich das deutlich im Preis wieder. Um die Suche etwas einzugrenzen, empfiehlt sich ein Blick in unseren Produktfilter.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen